Willkommen auf der Website der Partnerschaft für Demokratie Östliche Wetterau!

 

 

Nachbarschaftshilfe  - Vermittlung von Einkaufsservice für Risikogruppe des CoronaVirus

 

Wegen der verschärften Entwicklung durch den Corona Virus haben verschiedene Vereine die Idee aufgegriffen die Vermittlung eines Einkaufsservice anzubieten, was die Stadt Büdingen begrüßt und unterstützt.

Dieser Service gilt für Menschen

  • aus den Risikogruppen:
    • ab einem Alter von 60 Jahren,
    • bei denen eine Grunderkrankung (z.B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber, der Niere, sowie Krebserkrankungen) vorliegt,
    • mit unterdrücktem Immunsystem (z.B. Aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder wegen der Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr unterdrücken),
  • in Quarantäne
  • sowie für Menschen, die aus Risikogebieten heimgekehrt sind und zu Hause bleiben müssen.

 

Das Ansinnen ist es, die Ausbreitung des Corona Virus zu verlangsamen und alles dafür zu tun, dass gerade die älteren und gesundheitlich geschwächten Mitbürger geschützt werden  und unser Gesundheitssystem nicht kollabiert.

Leider ist auch bei diesem Angebot nicht auszuschließen, dass gänzlich zu verhindern, dass das Virus übertragen wird.

Daher weisen wir darauf hin, dass jeder diesen Service auf eigenes Risiko nutzt.

Unter den Einkaufsservice fallen Einkäufe für den Lebensunterhalt in haushaltsüblichen Mengen, d.h. Lebensmittel, Hygieneartikel sowie ärztliche Verordnungen (Medikamente).

 

Ab Mittwoch, den 18. März 2020, können Sie  werktags von 9.00 – 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 06042/8842222 anrufen bzw. per E-Mail an nachbarschaftshilfe@stadt-buedingen.de schreiben und persönliche  Angaben machen:

Name, Adresse, Telefonnummer und soweit vorhanden Mailadresse.

Wenn Sie sich für diesen Service anmelden, stimmen Sie der Weitergabe Ihrer Daten an das Helfernetzwerk zu.

Im Laufe des Tages wird sich dann ein Helfer namentlich melden, Ihre Besorgungswünsche aufnehmen.

Nach dem Einkauf meldet er sich erneut, um mit Ihnen abzustimmen, wann er die Besorgungen vor die Haustüre stellt. Im Rahmen des Telefonates klärt der Helfer auch mit Ihnen, welcher Betrag verausgabt wurde und von Ihnen zu zahlen ist.

 

Die Hilfeleistung ist ehrenamtlich und kostet nichts.

 

Wir suchen noch weitere Helfer, die uns unterstützen und daher haben wir ab Mittwoch den 18. März 2020 werktags in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr eine Telefonnummer bzw. Mailadresse geschaltet, wo Sie anrufen können und sich als Helfer registrieren lassen können.

 

Diese ist: 06042/8842222 bzw. per E-Mail an nachbarschaftshilfe@stadt-buedingen.de

Folgende Angaben werden dort aufgenommen: Name, Adresse, Telefonnummer und Mailadresse und Mobilität.

 

Mit Angabe dessen stimmen Sie zu, dass diese Informationen, gemäß der Datenschutzgrundverordnung, an Hilfesuchende weiter gegeben werden, den Sie dann im Laufe des Tages kontaktierten.

 

Die Lieferung und Bezahlung soll kontaktlos erfolgen, d.h. im Telefonat mit dem Hilfesuchenden  klären Sie Einkauf sowie Bezahlung ab.

 

Die jeweils geltenden Hygienebestimmungen (des Robert-Koch-Institutes)  sind einzuhalten.

 

Um einen Versicherungsschutz zu gewährleisten, besteht die Möglichkeit über eine  Mitgliedschaft in der Ehrenamtsagentur diesen zu bekommen. Die Ehrenamtsagentur erhebt keine Mitgliedsbeiträge.

 

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung.

 

 

 

 

Es geht um uns alle.

 

Auf der Arbeit, in der Freizeit, in der Schule, als Mensch ganz allgemein: demokratische Werte wirken unmittelbar auf unser tägliches Leben ein. Sie lassen uns sagen dürfen, was wir denken, lassen uns unsere eigenen Entscheidungen treffen, sie schützen uns vor Willkür, vor Diskriminierung und vor Ausschluss. Doch auch die Demokratie braucht unseren Schutz: sie braucht uns, damit wir Zeichen für sie setzen, uns ihrer bewusst sind, aktiv für sie einstehen.

Damit sich Bürger*innen für ein Leben in unserer Region ohne Extremismus, Hass, Diskriminierung, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit einsetzen können, gibt es das Bundesprogramm „Demokratie leben!“, das Partnerschaften für Demokratie in ganz Deutschland mit Geldern unterstützt. Wir hier in Büdingen und Altenstadt haben solch eine Partnerschaft gegründet und bekommen somit Fördergelder, die wir an Vereine, Organisationen und aktive Bürger*innen weitergeben. Wir können Sie in Ihrer Idee für die Demokratie, ein (welt)offenes Miteinander, für Frieden und Beteiligung unterstützen – finanziell und auch beratend.

 

Wenden Sie sich gerne an Lina Blumenthal die die Fach- und Koordinationsstelle betreut. Sie steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie eine Idee haben: sei es z. B.

  • ein Stadtteilfest,
  • ein Konzert,
  • eine Filmveranstaltung,
  • ein Beteiligungskonzept (z. B. Mitentscheidung an kommunalen Prozessen, Gestaltungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum, Klimaschutz, Jugendbeteiligung uvm).
  • ein Projekt mit jungen Menschen – auch im Grundschul- oder Kindergartenalter,
  • ein Austauschs-, Gesangs-, Koch- oder Mehrgenerationentreff,
  • ein Projekt gegen Hasssprache im Netz,
  • ein Projekt gegen Genderbashing, Homophobie, Antisemitismus, Rassismus, Extremismus oder Ausgrenzung,
  • eine Vortrags-, Bildungs- oder Gedenkveranstaltung
  • und viel mehr!

 

Der demokratische, verbindende, inkludierende, weltoffene Gedanke ist es, der Ihre Projektidee zu einem von „Demokratie leben!“ geförderten Projekt macht. Wir beraten Sie von der Antragstellung bis zum Resümee Ihrer Veranstaltung. Wir freuen uns

auf Sie!

 

Sie finden uns in der Stadtverwaltung Büdingen, Zimmer 228, Tel.: 06042/884-1530, Lina.Blumenthal@Stadt-Buedingen.de und unter www.demokratieleben.com.

 

Mehr über das Bundesprogramm und die anderen Partnerschaften für Demokratie finden Sie unter demokratie-leben.de.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Büdingen und Altenstadt braucht EUCH!

 

 

Büdingen ist eine Stadt, die durch ihre mittelalterliche Altstadt mit Schloss und viel Geschichte bekannt ist. Altenstadt liegt ebenfalls im Herzen der Wetterau und ist in "ein halbes Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet samt etlicher Feuchtbiotope und Vogelschutzplätze" eingebettet.

 

Mit dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das zivilgesellschaftliche Engegament für Demokratie und gegen jede Form von Extremismus.


Gefördert werden hierzu Projekte in Büdingen und Altenstadt, die sich für ein vielfältiges, respektvolles und gewaltfreies Miteinander einsetzen.

 

 

Die Kernziele lauten:

  • Demokratie fördern
  • Vielfalt gestalten
  • Extremismus vorbeugen

 

Für die Verwirklichung neuer Projekte suchen wir EUCH!

 

Projektanträge, Projektideen und Vorschläge können uns jederzeit übermittelt werden.

 

Wir freuen uns auf EUCH!

 

 

 

 

Informationen zur letzten Demokratiekonferenz finden Sie hier.

Das Bundesprogramm

Lokale Partnerschaft Büdingen und Altenstadt

Mitmischen. Mitgestalten. Mitmachen

Werden Sie jetzt Mitglied im Trägerverein "Demokratie leben!" - in der östlichen Wetterau - MISCHEN SIE MIT!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trägerverein Demokratie Leben

Anrufen

E-Mail

Anfahrt