Willkommen auf der Website der Partnerschaft für Demokratie Östliche Wetterau!

 

Schön, dass Sie unsere Seite gefunden haben. Seit Juli 2016 sind die Gemeinde Altenstadt und die Stadt Büdingen Teil des Bundesprogramms Demokratie leben!. Das Ziel der Partnerschaft besteht darin, zivilgesellschaftlichen Akteuren - also Vereinen, Bündnissen, aber auch Einzelpersonen - Möglichkeiten zu eröffnen, eigene Projekte durchzuführen, die sich mit Respekt, Toleranz und Fragen zum Umgang mit Rassismus und Menschenfeindlichkeit beschäftigen.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Demokratiekonferenz 2019

Was bedeutet Europa für mich? Welchen Wert hat es hier für uns in der Region? Was tun wir dafür? Was macht einen „guten“ Europäer aus? Wen schließen wir ein, wen schließen wir aus - auf globaler, europäischer, Bundes-, Landes-, regionaler und persönlicher Ebene – politisch wie menschlich? Und wer ist überhaupt „Wir“?

Diesen und anderen Fragen rund um das Thema „Frieden schaffen in Europa?!“ widmet sich die diesjährige

Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie östliche Wetterau am Donnerstag, 12. September 2019 um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr) in der Büdinger Willi-Zinnkarn-Halle.

Die Partnerschaft für Demokratie Büdingen und Altenstadt hat sich im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie Landesprogramms „Hessen – Aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ formiert und wird von Bund und Land gefördert. Beim Trägerverein „MITMISCHEN – Verein zur Förderung der Demokratischen Zivilgesellschaft e.V.“ können Vereine, Organisationen, Initiativen und aktive Bürger*innen Gelder und Unterstützung beantragen, um eigene Ideen, Projekte und Wünsche zu verwirklichen, die sich für Demokratie, Frieden, Beteiligung, eine vielfältige, inkludierende, offene Gesellschaft, für politisches Engagement, gegen (gruppenbezogene) Menschenfeindlichkeit, Extremismus und Rechtsradikalismus einsetzen. Mehr erfahren Sie unter www.demokratieleben.com oder unter 06042/884-1530 und mitmischen@stadt-buedingen.de.

Als Ehrengast der Demokratiekonferenz wird Prof. Dr. Dr. Michel Friedman eine Impulsreferat vortragen und sich mit unseren Gästen austauschen. Prof. Friedman ist ein ausgezeichneter Experte in Europafragen und Geschäftsführender Direktor des Center for Applied European Studies (CEAS) der Frankfurt University of Applied Sciences.

Das Jugendforum der Partnerschaft wird unser Programm mit künstlerischen und kritischen Impulsen audio-visuell mitgestalten.

Weiterhin wird die Ausstellung „Zeich(n)en für Europa“ der Organisation „Pulse of Europe“ ausgestellt (https://pulseofeurope.eu/), es gibt ein Europaquiz sowie andere interaktive Angebote. Ergänzend bietet unser Partnernetzwerk Informationen zu aktuellen Projekten und Vernetzungsmöglichkeiten an.

 

 

Herr Schulze-Homilius hat die Ausstellung "Demoratie stärken, Rechtsextremismus bekämpfen" der Friedrich-Ebert-Stiftung an die Berufliche Schule Büdingen geholt. Vom 14.01. bis zum 01.02.2019 können Sie die Ausstellung im Foyer der Beruflichen Schule zu den regulären Schulöffnungszeiten besuchen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Die Ausstellung widmet sich den vielen Facetten des Rechtsextremismus - vom akzeptierten Vorurteil bis zur Gewalttat und ist für Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren geeinet. Sie beschreibt, dass die beste prüventive Strategie gegen Rechtsextremimismus die Stärkung der Demokratie sei. Diese sei jedoch keine Selbstverständlichkeit und müsse fortwährrend neu und etabliert werden (vgl. Flyer zur Ausstellung in Büdingen).

 

Diese Ausstellung der FES kann ausgeliehen werden! Sie bekommen hierfür die Informationen bei der Friedrich-Ebert-Stifung.

Auf der Website der FES erfahren Sie mehr:

 

Der Sozialwissenschaftler Manuel Glittenberg (nicht im Bild) der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik hatte am 15.01.2019 die Ausstellung mit einem Vortrag mit anschließender Diskussion eröffnet.

 

 

Sicher sind Ihnen beim Bummeln durch Büdingen diese Plakate aufgefallen! Dieses von "Demokratie leben!" geförderte Gemeinschaftsprojekt "Gesicht zeigen für Demokratie und Vielfalt", an dem u.a. das Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt gemeinsam mit MITMSICHEN beteiligt ist, ist bei den Vorbereitung der Veranstaltung "Büdingen rockt für Demokratie und Vielfalt" am 17.11.2018 entstanden. Es gab die Idee, sich für Demokratie und Vielfalt fotografieren zu lassen. Die "Models" stellen ihr Bild zur Verfügung, um für ein buntes, weltoffenes, friedliches und demokratisches Büdingen zu werben. Gesagt getan - bei der Musikveranstaltung im November ging es los, es folgten weitere "Fotosessions", z. B. auf dem Büdinger Weihnachtsmarkt. Es sind bisher so viele Bilder zusammen gekommen, dass mehrere Plakatserien hergestellt werden konnten, die in den Büdinger Geschäften und Einrichtungen ausgestellt werden - und es werden immer mehr. Es gibt bereits weitere Pläne für die Verwendung der Bilder - als Zeichen für ein BUNTES Büdingen. VIELEN DANK AN ALLE AKTEURE, UNTERSTÜTZER UND MODELS!

 

Informationen zur letzten Demokratiekonferenz finden Sie hier.

Das Bundesprogramm

Lokale Partnerschaft Büdingen und Altenstadt

Mitmischen. Mitgestalten. Mitmachen

Werden Sie jetzt Mitglied im Trägerverein "Demokratieleben - in der östlichen Wetterau - MISCHEN SIE MIT!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trägerverein Demokratie Leben