Hier finden Sie uns:

Trägerverein Demokratie Leben
Eberhard-Bauner-Allee 16
63654 Büdingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an 06042 884 1530 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Erinnern-Gedenken-Tun

Trägerverein "Demokratie leben!" gemeinsam mit dem Büdinger Geschichtsverein, Wetteraukreis, der Stadt Büdingen, dem Verschisterungsverein sowie der Evanglischen Kirche.

Die Reichspogromnacht ist mittlerweile 81 Jahre her. Dennoch ist sie weiterhin präsent. Auch heute noch müssen sich Juden mit Anfeindungen auseinandersetzen.

 

Vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in Deutschland Synagogen geschändet und angezündet. Juden wurden angegriffen und jüdische Einrichtungen sowie Geschäfte und Wohnhäuser von Juden zerstört und geplündert.

 

Eva Pusztai-Belané konnte als Buchenwald und Auschwitz Überlebende gewonnen werden und wird von ihren Erlebnissenn berichten um so die Möglichkeit zu schaffen, noch direkte Informationen einer Zeitzeugin zu erhalten.

 

Dieter Stößlein - Theologischer Referent beim evangelischen Bildungswerk
„Wichtig ist, dass jede Glaubensgemeinschaft ihre Religion leben kann, sofern sie nicht gegen geltendes Recht, Gesetze, verstößt und die Menschenwürde oder die Menschenrechte achtet. Wo das nicht möglich ist, dass Juden beschimpft werden, weil sie eine Kippa tragen oder jüdische Geschäfte mit Steinschlägen attackiert werden, da stimmt irgendetwas nicht und da müssen wir gegensteuern.“

 

Mit dem Projekt „Erinnern – Gedenken – Tun“ wird an die Opfer erinnert. Außerdem soll das Projekt eine präventive Maßnahme gegen Antisemitismus darstellen.

 

Die Veranstaltungen waren ein voller Erfolg. Bei der Eröffnung der Gedenktafel waren zahlreiche Bürger*innen anwesend. Außerdem haben die Konfirmanden Texte zur Eröffnung vorgetragen.

 

Bei der zweiten Veranstaltung im Heuson-Museum waren zahlreiche Schulen vertreten u.a. die Schule am Dohlberg, die Limesschule Altenstadt und die Gesamtschule Konradsdorf. Einige Schüler*innen haben nach dem Vortrag der Buchenwald und Auschwitz Überlebenden Fragen gestellt. In dieser Zeit des Vortrages war eine unfassbare Ruhe und Stille im Heuson-Museum.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trägerverein Demokratie Leben

Anrufen

E-Mail

Anfahrt