Hier finden Sie uns:

Trägerverein Demokratie Leben
Eberhard-Bauner-Allee 16
63654 Büdingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an 06042 884 1530 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

„HINHÖREN – HEIMAT in Büdingen“

Mit den Mitteln einer aufsuchenden Kulturarbeit sollen die Bewohner der Stadt Büdingen erreicht werden.

 

Dafür sollen im ersten Schritt 18 narrative Interviews zum Thema Heimatgefühle geführt werden. Die Stichprobe wird sich aus 3 verschiedenen Altersgruppen zusammensetzen:

  • 18-28 Jahre,
  • 38-48 Jahre,
  • ab 67 Jahren.

Pro Gruppe werden die Faktoren berücksichtigt:

  • in Büdingen geboren,
  • wohnt schon lange in Büdingen und
  • ist erst kürzlich nach Büdingen gezogen.

Darüber hinaus wird darauf geachtet, dass Menschen mit und ohne Migrationshintergrund befragt werden. Die Personen werden danach ausgesucht, dass sie den Akteurinnen nicht persönlich bekannt sind. Dazu werden z.B. die Ehrenamtsagentur und Sportvereine usw. bei der Suche miteinbezogen. Für die sozialwissenschaftliche Aufarbeitung des Heimatbegriffs werden u.a.  die Hypothesen von David Goodhart[1] zum Brexit („Anywheres“ und „Somewheres“) genutzt. Hierbei interessiert, ob sich die Menschen selbst und andere mit Stereotypen identifizieren und welche Rolle dabei die emotionale Haltung zu ihrer Heimat spielt.

 

Die Akteurinnen möchten Einstellungen und Ansichten unterschiedlicher sozialer Gruppen zum Begriff Heimat  wechselseitig sichtbar und erfahrbar machen. Ein künstlerisches Ergebnis werden dabei „Heimojis“ sein – ein symbolischer Ausdruck in Form von kleinen runden Grafiken. Dabei geht es uns um das Finden von Formen, die den allgemein üblichen politischen Diskurs mit Mitteln der Kunst überschreiten. Es soll herausgefunden werden, ob sich Meinungen, wenn sie mit künstlerischen Mitteln sprechen, sich differenzierter und emotional zugänglicher erschließen.

 

Die Bewohner der Stadt werden im Anschluss in die Auseinandersetzung mit dem Thema durch die Veröffentlichung in Form eines Magazins mit einbezogen.

 

Das Projekt soll wie folgt durchgeführt werden:

  1. Durchführen von 18 narrativen Interviews zum Thema Heimat, mit Fragen nach dem Selbstverständnis (somewhere-anywhere nach D.Goodhart), Einstellungen und Ansichten und nach der Verortung von Heimatgefühlen und Heimatlosigkeit.
  2. Auswertung der Interviews.
  3. Erstellung kurzer exemplarischer Texten zum Thema.
  4. Aus den narrativen Interviews werden Bilder von konkreten Gegenständen, Orten und Emotionen gewonnen. Wie nennen diese Bilder Heimojis.
  5. Erstellen eines interaktiven Magazins. Im Magazin befinden sich unter anderem Zuordnungsrätsel.  Die Leser dürfen raten welche Interviews zu welchen Personeneigenschaften (anonymisierte biographische Angaben) gehören.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mitmischen - Demokratie leben! e.V. , Eberhard-Bauner-Allee 16, 63654 Büdingen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt